Neuer Weg zum Traumgewicht

 

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung hat Gewichtsprobleme. Die neuesten Erkenntnisse der Ernährungsmedizin, zusammen mit der Immunologie (Wissenschaft über körpereigene Abwehrkräfte) legen nahe, dass es u. U .besser ist, „ den Salat wegzulassen statt die Pommes frites“.

 

Hintergrund ist, dass durch eine der zahlreichen Möglichkeiten der Dünndarmschädigung Entzündungsreaktionen im gesamten Körper eine Rolle spielen, die über bestimmte biochemische Mechanismen dazu führen, dass Übergewicht selbst bei gewissenhafter Einhaltung der Ernährungsempfehlungen von DGE u.a. (siehe Nordbayer. Kurier v. 19. und 20. Februar 2003) nicht abgebaut werden kann.

 

Hier hilft der neuerdings exklusiv für Sie verfügbare ImuPro300 Test. Durch eine Blutabnahme kann im Labor festgestellt werden, gegen welches von ca. 260 Lebensmitteln eine entzündungsbedingte Überempfindlichkeit besteht. In zahllosen, vergleichbaren Fällen hat das Weglassen der festgestellten unverträglichen Lebensmittel dazu geführt, dass die Patienten endlich gesund abnehmen konnten ohne den gefürchteten Jojo-Effekt. Der Erfolg kann bei uns ganz einfach durch die Bestimmung von  Körper-Magermasse, Fett und  Körperwasser, sowie noch einer Reihe anderer, wichtiger Parameter mittels  Bioimpedanzmessung   festgestellt werden.

 

Spezielle Ernährungsberatungssprechstunde mit BIA-messung:

Donnerstag von 16.00-19.00 Uhr und Freitag von 8.00-13.00 Uhr.

 

Blutabnahme für den ImuPro300: Montag – Donnerstag vormittags